Aktuelles

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen zum DACH Projekt.

 

Angebot zur kostenfreien Initialberatung von Wohnungseigentümergemeinschaften: Die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur gGmbH (KEK) steht als neutrale und unabhängige Ansprechpartnerin rund um die energetische Sanierung von WEG-Gebäuden zur Verfügung. Die KEK möchte Ihnen und Ihrer WEG im Rahmen eines kostenfreien Beratungsangebots Energieeffizienz-Maßnahmen an Ihrem Gebäude aufzeigen und kann Sie - falls gewünscht - bis zur Beauftragung eines umfassenden Energiekonzepts begleiten. Ferner bietet die KEK für alle WEGs ab der zweiten Jahreshälfte 2017 eine Workshopreihe an.

Unter "Weitere Dokumente" finden Sie im Mitgliederbereich dieser Seite einen Infoflyer.

Das Kongressprogramm der Energieeffizienzmesse CEB am 28. und 29.06.2017 in Karlsruhe steht nun weitestgehend und ist hier zu finden: http://www.cep-expo.de/kongressprogramm-2017.html

Aus Sicht des DACH-Projekts "Energieffiziente Stadt" sind von besonderem Interesse der

· Block 1C "Energieeffizienznetzwerke",

· Block 1D "Energieeffizienz und Lastflexibilisierung in Industriegebieten" und

· Block 2D "Energieeffiziente Gebäude und Quartiere".

Die Vorträge von Block 2D werden (Einverständnis der Autoren vorausgesetzt) nach der Veranstaltung als pdf zum Download im internen Bereich dieser Webseite bereitgestellt. Bitte als User zum internen Bereich anmelden!

 

Eine Workshopreihe zu verschiedenen Themen der energetischen Sanierung (Energieberatung, Heizungstechnik, Rechtlicher Rahmen, Fördermöglichkeiten) soll Wohnungseigentümer, Verwaltungsbeiräte und Hausverwaltungen sensibilisieren und ihnen zu einem fundierten Grundwissen verhelfen.

Eine parallel laufende Beratungsoffensive zur Initialberatung von Wohnungseigentümergemeinschaften unterstützt die Verwalter und Verwaltungsbeiräte auf dem Weg zur energetischen Sanierung im Gebäudebestand. In Beratungsgesprächen wird das mögliche energetische Einsparungspotenzial des Gebäudes im ersten Schritt grob abgeschätzt und Verwalter und Beiräte werden über die bestehenden Möglichkeiten informiert. Im zweiten Schritt wird der Verwalter in einer Eigentümerversammlung fachlich und neutral unterstützt, die identifizierten Möglichkeiten den Eigentümern zu erläutern.

Die Termine werden an dieser Stelle mitgeteilt. Weitere Infos erteilt gerne

Yasmin Außendorf M. Sc.

KEK gGmbH

Telefon: 0721-480 88 12

E-Mail: aussendorf[at]kek-karlsruhe.de

Das Thema Denkmalschutz ist bei der Karlsruher Wohnungswirtschaft nach wie vor von großem Interesse. Wir wollen eine Balance zwischen den gekoppelten Belangen Denkmalschutz, Klimaschutzziele, demografischer Wandel und Wohnungsmangel herstellen, sodass diese in Karlsruhe zukünftig gleichwertig behandelt werden.

Ein Symposium zum Denkmalschutz im Rahmen des Stadtbauforums (6. Juli 2017) ist ein erster Schritt in diese Richtung. Das Symposium soll die Quelle gemeinsamer weiterführender Maßnahmen im Bereich des Denkmalschutzes zwischen Stadt Karlsruhe und der Wohnungswirtschaft sein.

 

Am 28. und 29.06.2017 findet in Karlsruhe die 10. Energieeffizienzmesse CEB statt:  http://cep-expo.de/home. Im Rahmen der CEB gestaltet das in der TechnologieRegion Karlsruhe aktive Kompetenznetzwerk fokus.energie e.V. (http://www.fokusenergie.net/de/index.php) gemeinsam mit der IREES GmbH und der KEK – Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur gGmbH am 29.06.2017 von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr den Themenblock "Energieeffiziente Gebäude und Quartiere".  

Die Kernbotschaft lautet, dass Energieeffizienz in (Wohn-)Quartieren ein wesentlicher Schlüssel zum Klimaschutz ist und mit entsprechender Planung zahlreiche weitere Co-Benefits realisiert werden können. Beispielhafte Lösungen und Ansätze der Immobilienwirtschaft der Region und aus Städten des deutschsprachigen Auslands, Sichtweisen von Kommunen und Planungstools werden präsentiert. Angesprochen werden Planer und Vertreter von kommunalen und regionalen Verwaltungen, der Wissenschaft, Bau- und Wohnungswirtschaft. Es besteht die Gelegenheit, Projektpartner des trinationalen Kooperationsprojekts der Städte Karlsruhe, Salzburg und Winterthur "DACH – Energieeffiziente Stadt" zu treffen.

Die Teilnahme am Themenblock ist kostenlos.