DACH

Eine Kooperation energieeffizienter Städte

In Städten können energieeffiziente und CO2-mindernde Strukturen der Energienutzung und -versorgung kosteneffizient und schnell erreicht werden, wenn sich möglichst viele Akteure, also Entscheidungsträger in der kommunalen Verwaltung, von Institutionen und Unternehmen, insbesondere auch von Energieversorgunsgsunternehmen, sowie die privaten Haushalte simultan den Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung stellen.

Die Vernetzung der drei Städte Karlsruhe, Salzburg und Winterthur aus dem deutschsprachigen "DACH-Dreieck" Deutschland (D), Österreich (A) und Schweiz (CH) mit grundsätzlich gleichen Energieeffizienz- und Klimaschutzzielen, aber unterschiedlichen Rahmenbedingungen auf der nationalen Politikebene und in der kommunalen Verwaltungsstruktur zielt auf die Umsetzung gemeinsamer Projekte und einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch.

Die Aktivitäten der deutschen Projektpartner in Karlsruhe werden mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Die Projektteams in Österreich und der Schweiz erhalten jeweils eigene nationale Förderung.

Details finden Sie hier unter der Projektbeschreibung "Das Projekt".